Geschäft Konditionen

Geschäft Konditionen

Kontakt

Name des Unternehmens: Ivan Pavlov
Adresse: Stredné Plachtince 124
991 24 Stredné Plachtince
SR

Unternehmens-ID: 37270168
Steuernummer: 1040137087 Ich bin kein Umsatzsteuerzahler

Eintragung in das Register: Der Unternehmer ist beim Bezirksamt, der Gewerbelizenzabteilung, registriert
in Großem Krishna
Gewerbeschein: OU-VK-OZP-2018 / 005107-2
Handelslizenznummer: 610-4200

IBAN: SK41 0200 0000 0039 8027 6451

Telefon: +421917041009 (Sprecher +421915506971)
E-Mail: info@ipmed.sk

Verantwortlicher Leiter: Ivan Pavlov

Bestellungen per E-Shop erhalten: nonstop
Öffnungszeiten (Leitung / E-Mail-Verfügbarkeit): Nonstop von 8.00 bis 20.00 Uhr

Aufsichtsbehörde: Inspektion der slowakischen Handelsinspektion in Banská Bystrica für Banskobystrický kraj
Dolná 46
974 01 Banská Bystrica 1
Tel .: 048/412 49 69
E-Mail: bb@soi.sk

Regionale Veterinär- und Lebensmittelverwaltung Veľký Krtíš
Osloboditeľov 33
990 01 Veľký Krtíš
Nr. 2018 / 601-1
Tel: 047 4812999

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Internetshops (E-Shop)

Artikel I.
Definitionen
1. Der Website-Betreiber (E-Shop) ist Ivan Pavlov, Stredné Plachtince 124, 991 24 Stredné Plachtince.
2. Verkäufer ist Ivan Pavlov mit Sitz von Stredné Plachtince 124, 991 24 Stredné Plachtince.
3. Lieferant von Waren und Dienstleistungen, die im E-Shop www.ipmed.sk angeboten werden, ist Ivan Pavlov mit Sitz von Stredné Plachtince 124, 991 24 Stredné Plachtince.
4. Käufer ist jeder Besucher des E-Shops, der eine verbindliche Bestellung über den E-Shop erstellt hat. Für die Zwecke des Gesetzes, insbesondere des Gesetzes Nr. 102/2014 Z. z. Unter einem Verbraucher wird eine natürliche Person verstanden, die bei Abschluss und Abschluss eines Verbrauchervertrags nicht im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit, Tätigkeit oder Tätigkeit handelt.
5. Ein E-Shop ist ein Computersystem in einem öffentlichen Internet-Netzwerk, das die Fernbestellung von Waren und Dienstleistungen über ein elektronisches Gerät ermöglicht.
6. Waren oder Dienstleistungen sind alle auf den E-Shop-Websites veröffentlichten Produkte, die bestellt werden können (sie haben den angegebenen Preis und sind nicht Null).
7. Der Käufer erkennt die elektronische Kommunikation vollständig an, insbesondere durch E-Commerce, E-Mail-Kommunikation und telefonische Kommunikation, es sei denn, es ist unbestritten, dass der Verkäufer mit dem Käufer oder seiner Bevollmächtigten kommuniziert.
8. Die Beziehung zwischen dem Verkäufer und dem Käufer, die auf andere Weise als mittels elektronischer Geräte aus der Ferne entsteht und keine Beziehung zwischen einem ISP und einem Empfänger eines Informationsgesellschaftsdienstes ist, gelten diese allgemeinen Geschäftsbedingungen nur, soweit dies rechtlich und logisch erforderlich ist die Anordnung der Angelegenheit, sofern nichts anderes zwischen ihnen vereinbart ist.

Artikel II.
Preis
1. Alle angegebenen Preise für Waren und Dienstleistungen sind endgültig. Wir sind kein Mehrwertsteuerzahler.
2. Der Verkäufer ist an den Preis gebunden, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der E-Shop-Website angegeben ist.

Artikel III.
bestellen
1. Die Bestellung wird erstellt, indem Sie den Bestellvorgang im E-Shop bestätigen, indem Sie die Waren oder Dienstleistungen des Käufers auswählen, das Bestellformular vollständig ausfüllen und an den Verkäufer senden. Für die korrekte und ordnungsgemäße Bestellung der Bestellung ist es erforderlich, die erforderlichen Daten in die Bestellung einzugeben und Transportoptionen und Zahlungen für bestellte Waren oder Dienstleistungen zu wählen.
2. Mit dem Absenden der Bestellung erklären sich die Käufer mit dem Preis der bestellten Waren und Dienstleistungen einverstanden. Die Bestellung wird verbindlich an den Käufer gesendet, dh es wird vorgeschlagen, einen Kaufvertrag mit dem Verkäufer abzuschließen.
3. Nachdem die Bestellung an den Käufer gesendet wurde, wird automatisch eine E-Mail generiert und an den Käufer gesendet, dass die Bestellung des Käufers vom Käufer zur Bearbeitung an den Verkäufer geliefert wurde. Diese E-Mail ist keine Bestätigung der Ware im Sinne von Par. 4 dieses Artikels.
4. Durch die Bestätigung der Bestellung durch den Verkäufer entsteht ein Kaufvertrag, der nur in gegenseitigem Einvernehmen zwischen dem Käufer und dem Verkäufer geändert oder ergänzt werden kann, sofern das Gesetz oder eine andere gesetzliche Regelung nichts anderes bestimmt. Bestätigung der Bestellung des Verkäufers ist die E-Mail-Adresse des Verkäufers, die an die E-Mail-Adresse des Käufers gesendet wird, oder eine Kurzmitteilung an die Handynummer des Käufers, die der Käufer in seiner Bestellung angegeben hat, in der angegeben wird, inwieweit die Annahme des Käufers durch den Käufer unbestritten ist. Eine E-Mail an den Verkäufer, die die Bestellung des Käufers nicht bestätigt, ablehnt oder ablehnt, Andernfalls wird die Ablehnung der Bestellung des Käufers offensichtlich nicht akzeptiert.
5. Ist der Verkäufer nicht in der Lage, die Bestellung oder einen Teil davon innerhalb der Frist für die Bestellung der Bestellung mit maximalem Aufwand auszuführen, z. Wenn die Waren nicht produziert werden, sie nicht beim Hersteller oder im Lager des externen Lieferanten verfügbar sind, hat der Hersteller solche größeren Änderungen vorgenommen, bei denen die Bestellung nicht ausgeführt werden kann, oder der Verkäufer kann aus Gründen höherer Gewalt die Bestellung stornieren, damit der Käufer die E-Mail senden kann. Der Verkäufer hat auch das Recht, die Bestellung zu stornieren, wenn der Käufer falsche oder irreführende Angaben in der Bestellung gemacht hat, die nicht überprüft werden können, wie beispielsweise eine falsche E-Mail-Adresse, ein telefonischer Kontakt oder eine falsche oder nicht vorhandene Adresse. Wenn der Käufer den Vorschuss gezahlt hat, muss der Verkäufer ihn innerhalb von 14 Tagen zurückschicken.

Artikel IV.
Zahlungsbedingungen
1. Folgendes kann für E-Shop-Waren und -Dienstleistungen verwendet werden:
a. bei Lieferung bezahlen (bei Abholung der Ware direkt an den Kurier bezahlen).
b. Zahlung per Vorausrechnung - im Voraus wird die Ware nach Geldeingang auf unser Konto geschickt.
2. Zuschläge für einzelne Zahlungsmöglichkeiten sind in Art. 2 aufgeführt. VI dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Artikel V.
Lieferbedingungen
1. Der Verkäufer ist verpflichtet, die Ware innerhalb von 5 Tagen nach Erstellung der Bestellung an den Käufer zu senden, sofern nichts anderes vereinbart ist oder die Ware nicht mehr geliefert wurde.
2. Wenn sich die Ware auf Lager befindet, werden sie in kürzester Zeit entsprechend ihrer Kapazität versandt.
3. Wenn mehrere Waren und Dienstleistungen in der Bestellung enthalten sind und ein Teil davon nicht auf Lager ist, informieren wir den Käufer über die Möglichkeit von Teillieferungen.
4. Die Rechnung (Steuerbeleg), Anweisungen sowie sonstige Unterlagen der Ware oder Dienstleistung des Herstellers werden zusammen mit der Ware an den Kunden gesendet.
5. Erfüllungsort ist der Ort, an dem die Waren geliefert werden.
6. Der Verkäufer führt den Transport zum Käufer durch:
a. Kurierdienst ReMax Courier Service, spol. s r.o. Albína Brunovského 6, 841 05 Bratislava.
b. durch den eigenen Transport des Verkäufers nur in Absprache mit dem Käufer.

Artikel VI.
Kosten für Transport, Verpackung und Zahlungsmöglichkeiten
1. Transportkosten: 5-10kg / 19 € | 10-30kg / 16 €.
Lieferung innerhalb von 3 - 5 Werktagen nach Versand aus unserem Lager.
2. Verpackungskosten sind im Transportpreis enthalten.
3. Gebühren für die Zahlung: auf der Form der Zahlung per Überweisung auf das € 0,0 Konto.
4. Der Verkäufer kann mit dem Käufer auch ein anderes Verfahren als den Standard (oben) beim Versand der Waren oder Dienstleistungen sowie die Preise für diese Dienstleistungen vereinbaren.
5. Der Verkäufer kann dem Käufer sofort verfügbare Ware versenden und den restlichen Teil der Bestellung zusätzlich innerhalb der gesetzlichen Frist liefern, sofern dem Käufer kein zusätzliches Porto berechnet wird, das nicht in der Bestellung enthalten ist.

Artikel VII.
Übertragung des Eigentums
1. Die Eigentumsrechte gehen zum Zeitpunkt der Übernahme vom Verkäufer oder Frachtführer vom Verkäufer auf den Käufer über.

Artikel VIII.
Kündigung des Kaufvertrages
1. Zum Widerruf der bestellten Waren oder Dienstleistungen hat der Käufer das Recht, innerhalb von 24 Stunden nach Abschluss des Kaufvertrages ohne Stornierungsgebühr für bestellte Waren gemäß den spezifischen Anforderungen des Verbrauchers oder speziell für einen Verbraucher zu stornieren.

Artikel IX.
Das Recht des Verbrauchers, die Ware ohne Angabe von Gründen zurückzugeben und den Verbraucher zu informieren
1. Der Verbraucher hat gemäß Gesetz Nr. 102/2014 Z. z. über den Schutz des Verbrauchers beim Verkauf von Waren oder der Erbringung von Dienstleistungen auf der Grundlage eines Fernabsatzvertrages oder eines Vertrages, der außerhalb der Geschäftsräume des Verkäufers geschlossen wurde, und zur Änderung bestimmter Gesetze (nachstehend "Gesetz" genannt) gemäß den Bestimmungen in Abschnitt 7 und dem folgenden Recht, von dem Kaufvertrag in den Kalender 14 zurückzutreten Der Verkäufer hat das Recht, auch vor der Lieferung der Ware vom Vertrag zurückzutreten.Wenn die Ware der Lieferung der Ware unterliegt, hat der Verbraucher das Recht, auch vor der Lieferung der Ware vom Vertrag zurückzutreten.
2. Der Verbraucher ist verpflichtet, den schriftlichen Rücktritt vom Kaufvertrag spätestens am letzten Tag der angegebenen Frist an die Kontaktadresse des Verkäufers während seiner Öffnungszeiten abzugeben oder für den Postversand spätestens am letzten Tag der Frist an die Adresse zu treten in den Kontakten erwähnt wird, oder eine solche Ausübung des Rechts kann auch in Form einer Registrierung auf einem anderen dauerhaften Datenträger erfolgen. Der Verbraucher ist verpflichtet, den Vertragsgegenstand nach der Rücktrittserklärung zusammen mit allen Unterlagen persönlich zu senden oder zu liefern - das Original der Rechnung, Anweisungen und andere Unterlagen, die sich auf die mit der Ware gelieferten Waren beziehen, spätestens jedoch 14 Tage nach dem Tag des Rücktritts (§ 10 Absatz 1 des Gesetzes). Wir empfehlen Käufern, eine Kopie der Rechnung für den Eigengebrauch anzufertigen und die Ware wie empfohlen und als versicherte Ware zu versenden. Um vom Vertrag zurückzutreten, können Sie das folgende Formular verwenden: Rücktritt von einem Kaufvertrag, bei dem Sie die Mindestangaben mit einem "*" - Stern angeben müssen.
3. Senden Sie die Ware nicht bei Lieferung an uns, die Sendung wird nicht angenommen.
4. Der E-Shop-Betreiber gibt die bezahlte Dienstleistung für die Ware / Dienstleistung einschließlich der Transportkosten gemäß den Bestimmungen von Art. Zurück. § 9 ods. 3) des Gesetzes Nr. 102/2014 Z.z. sowie die nachgewiesenen Kosten für die Bestellung der Ware innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum der Absendung des Widerrufs, er muss jedoch nicht das Geld zurückgeben, bevor die Ware an ihn geliefert wird, oder der Verbraucher weist die zu versendende Ware nicht nach, dies gilt nicht, wenn der Verkäufer die Abholung der Ware vorgeschlagen hat.
5. Die Kosten der Erstattung trägt der Verbraucher.
6. Das Rücktrittsrecht gilt nicht für Waren und Dienstleistungen im Sinne von Artikel 7 Artikel 6 a) bis l) des Gesetzes Nr. 102/2014. Z.z.
7. Der Verbraucher trägt die durch seine Verwendung verursachte Wertminderung der Waren über das zur Bestimmung der Funktionalität und Eigenschaften der Waren erforderliche Maß hinaus.

Artikel X.
Rechte und Pflichten der Parteien
1. Verkäufer und Käufer gelten als Vertragspartner.
2. Der Käufer ist verpflichtet:
a. bestellte Ware herunterladen,
b. für die Ware die vereinbarte Vergütung an den Verkäufer zu zahlen,
c. die Unversehrtheit der Verpackung überprüfen, Sogar die Ware selbst, wenn sie übernommen wird.
3. Der Verkäufer ist verpflichtet:
a. die Ware in der geforderten Qualität, Menge und zum vereinbarten Preis an den Kunden zu liefern,
b. zusammen mit der Ware oder dem Kunden alle mit der Ware in Zusammenhang stehenden Dokumente, wie die Warenrechnung, das Reklamationsblatt, die Bedienungsanleitung in der kodifizierten Form der slowakischen Sprache zu übersenden.

Artikel XI.
Datenschutzrichtlinie

1. Personenbezogene Daten werden gemäß Gesetz Nr. 1 verarbeitet. 18/2018 Z. z. zum Schutz personenbezogener Daten in der geänderten Fassung.
2. Der Betreiber darf die personenbezogenen Daten des Käufers nicht an Dritte weitergeben, außer an das ausgewählte Versandunternehmen, das die Lieferung der Waren oder Dienstleistungen erbringt, oder an die staatliche Stelle im Falle einer Kontrolle oder gegebenenfalls einen Vermittler auf der Grundlage der gemäß Gesetz Nr. 2 geschlossenen gegenseitigen Vereinbarung. 18/2018 Z.z.
3. Der Betreiber ist verpflichtet, personenbezogene Daten vor der Bereitstellung durch Unbefugte durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zur Verfügung zu stellen. Außerdem sind alle Mitarbeiter des Betreibers zur Vertraulichkeit in Bezug auf personenbezogene Daten verpflichtet.
4. Der Betroffene hat Rechte gemäß den Bestimmungen von Art. § 19 ff. Act Nr. 18/2018 Z.z. zum Schutz personenbezogener Daten in der geänderten Fassung, und zwar
(a) das Recht auf Informationen, die in solchen Inhalts- und Geschäftsbedingungen enthalten sind.
(b) das Recht, Zugang zu den personenbezogenen Daten der betroffenen Person anzufordern - § 21 des Gesetzes berechtigt Sie, die Art und Weise und die Art der Verarbeitung Ihrer Daten anzufordern, indem Sie diese Anfrage an eine Kontakt-E-Mail richten.
c) Recht auf Berichtigung personenbezogener Daten - In Abschnitt 22 des Gesetzes können Sie Ihre personenbezogenen Daten berichtigen, wenn sie veraltet sind.
d) Recht auf Löschung personenbezogener Daten - § 23 des Gesetzes ist anzuwenden, wenn Sie nicht möchten, dass der Betreiber die personenbezogenen Daten weiter verarbeitet.
e) das Recht, die Verarbeitung personenbezogener Daten einzuschränken - § 24 des Gesetzes gilt, wenn Sie der Meinung sind, dass personenbezogene Daten rechtswidrig verarbeitet wurden.
f) das Recht, der Verarbeitung personenbezogener Daten zu widersprechen - Artikel 27 des Gesetzes.
(g) das Recht auf die Übertragbarkeit personenbezogener Daten.
h) das Recht, die Aufsichtsbehörde in Bezug auf die verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verklagen.

5. Der Betreiber des Käufers erhält die folgenden persönlichen Daten: Titel, Name, Nachname, Adresse, Lieferanschrift, Rechnungsanschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, die verarbeitet werden, um Ihre Bestellung ordnungsgemäß abzuwickeln. Diese personenbezogenen Daten werden zu Archivierungszwecken zehn Jahre lang aufbewahrt. Im Rahmen des Bestellvorgangs werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Rechnungen auszustellen, Lieferscheine auszustellen, Transportsicherheit und Buchhaltung.
6. Der Betreiber hat den Vermittler, den Betreiber des Internetportals heureka.sk, mit dem Kundendienst, Heureka Shopping, s.r.o. beauftragt. Sitz von Karolínksa 650/1, 186 00 Praha, IČO: 02387727, im Auftrag des Betreibers des E-Shops einmalige personenbezogene Daten im Rahmen von Vor- und Nachnamen, E-Mail-Adresse und Informationen über die bestellten Waren verarbeitet, um die Qualität des Kaufs zu bewerten. Für diese Beurteilung sendet der Intermediär dem Käufer eine einmalige E-Mail mit der Option der Bewertung.
7. Auf diesen Seiten werden Ihre IP-Adresse, Zeitinformationen darüber, wie viel Zeit Sie mit dem Anzeigen dieser Seiten verbringen, und Informationen darüber, von welcher Website Sie kommen, aufgezeichnet. Cookies sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und auch dazu dienen, den Seitenverkehr zu messen und die Ansichten der Website zu personalisieren. Mit diesen Dateien können wir Ihnen einen besseren Inhalt bieten. Deshalb betrachten wir diese Dateien als unser berechtigtes Interesse. Einige Cookies sind Dateien von Drittanbietern, z. Youtube, Google und so weiter.
8. Sie können Ihre Cookies jederzeit löschen oder direkt in Ihren Browsereinstellungen einrichten. Wenn Sie das Sammeln von Cookies ablehnen möchten, richten Sie es in Ihrem Internetbrowser ein.

Artikel XII.
Schadensersatz bei Nichterhalt der Ware
1. Der Verkäufer hat Anspruch auf Schadensersatz (gemäß den Bestimmungen der §§ 420 ff. BGB), falls der Käufer Waren bestellt hat, die er nicht bzw. nicht bestellte. nicht vom Vertrag zurückgetreten ist und gleichzeitig die Ware nicht vom Frachtführer übernommen hat oder auf einen Anruf des Verkäufers die Ware nicht innerhalb der angegebenen Abholfrist abgenommen hat. Der Käufer hat damit gegen seine Verpflichtung aus Art. X Punkt 2 (a), wonach der Käufer verpflichtet ist, die bestellte Ware zu übernehmen.
2. Bei der Ermittlung der Schadenshöhe berücksichtigt der Verkäufer insbesondere die Transportkosten und die damit verbundenen Kosten für den Versand von Waren, die Kosten für Verpackung, Versand und Abwicklung der Bestellung sowie alle sonstigen Kosten, die ihm bei der Ausführung der betreffenden Bestellung entstehen. selbst entgangenen Gewinn berechnen.
3. Der Verkäufer ist auch berechtigt, keinen Anspruch auf Schadensersatz geltend zu machen oder dieses Recht nur teilweise auszuüben.

Artikel XIII.
Schlussbestimmungen
1. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ohne vorherige Ankündigung des Käufers zu ändern. Im Falle einer Änderung der allgemeinen Bedingungen oder Beschwerden Bedingungen werden durch den gesamten Kaufprozess mit Hilfe der Allgemeinen Geschäftsbedingungen geregelt werden, die zum Zeitpunkt der Absendung der Bestellung durch den Käufer gültig waren, und diese sind auf der Website des Verkäufers zur Verfügung.
2. Beschwerden sind auch zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen unerlässlich.
3. Mit dem Absenden einer Bestellung hat der Käufer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Anspruchsbedingungen gelesen.
4. Diese Bedingungen wurden im Rahmen des E-Shop-Zertifizierungsprojekts buyujbezpecne.sk entwickelt
5. Diese Allgemeinen Anspruchsbedingungen sind am eingetragenen Sitz der Gesellschaft zur Einsichtnahme durch den Käufer sowie auf der E-Shop-Website verfügbar.
6. Wenn der Verbraucher nicht zufrieden sei daran erinnert, mit der Art und Weise der Verkäufer seine Beschwerde oder wenn er der Auffassung ist, dass der Verkäufer seine Rechte verletzt, hat die Möglichkeit, an den Hersteller der Anwendung für die Korrektur zu kontaktieren. Wenn der Verkäufer innerhalb von 30 Tagen nach dem Versanddatum einen Antrag auf Wiedergutmachung antwortet oder nicht antwortet, hat der Verbraucher gemäß § 12 des Gesetzes Nr. 391/2015 Z.z. zur alternativen Lösung von Verbraucherstreitigkeiten und zur Änderung einiger Gesetze das Recht, einen Vorschlag zur Einleitung einer alternativen Lösung für ihre Streitigkeiten vorzulegen. Die zuständigen Stellen für alternative Formen der Beilegung von Verbraucherrechtsstreitigkeiten mit dem Betreiber des E-Shop sind die slowakische Handelsinspektion (www.soi.sk) oder andere relevante behördliche Vorschriften in der Liste der AS-Stellen durch das Ministerium für Wirtschaft der Slowakischen Republik (http beibehalten eingetragene juristische Person: //www.economy. gov.sk/obchod/ochrana-spotrebitela/alternativne-riesenie-spotrebitelskych-sporov-1/zoznam-subjektov-alternativneho-riesenia-spotrebitelskych-sporov), wenn der Verbraucher hat das Recht zu wählen ADR Wendungen, welche diese Einheiten Verbraucher . Der Verbraucher kann auch für eine alternative Lösung für ihren Streit beantragen Plattform zu verwenden, um Streitigkeiten Online-Lösung, zur Verfügung zu http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Informationen zum Gebührenentwurf werden vom Verbraucher auf der Website einer bestimmten AS-Stelle gefunden.
7. Andere, in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht zusammenhängende Beziehungen, wie in ihren untrennbaren Teilen (Anhängen), unterliegen den einschlägigen Bestimmungen, insbesondere 40/1964 Zb., Zákon č. 250/2007 Zz, Gesetz Nr. 102/2014 Zz, Gesetz Nr. 18/2018 Zz, Gesetz Nr. 22/2004 Z.z. sowie Act No. 513/1991 Z.z.
8. Im Falle eines anderen Vertrags mit einem Käufer mit anderen Bedingungen haben die Vertragsbedingungen Vorrang vor den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
9. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich ihrer untrennbaren Bestandteile werden am 23. August 2018 wirksam.

E-Commerce-Nutzungsbedingungen (E-Shop)
ein wesentlicher Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Anspruchsberechtigt sind nur Waren, die vom Verkäufer gekauft wurden und die Eigentum des Verbrauchers sind.
2. Handelt es sich bei dem Käufer um einen Verbraucher (eine natürliche Person, die seine / ihre Tätigkeit, Tätigkeit nicht ausübt), gilt für alle angebotenen Waren eine Garantie von 24 Monaten, sofern die Ware nicht anders angegeben und gemäß dem Schutzgesetz behandelt wird der Verbraucher und das Bürgerliche Gesetzbuch und diese Beschwerdebedingungen. Wenn der Käufer den gebrauchten Gegenstand bestellt hat und vom Käufer informiert wurde, beträgt die Gewährleistungsfrist 12 Monate. Wenn der Käufer kein Verbraucher ist, erfolgt dies in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Handelsgesetzbuchs und die Gewährleistungsfrist beträgt 1 Jahr. Diese Ansprüche unterliegen nicht diesen Anspruchsansprüchen.
3. Die Gewährleistungsfrist beginnt mit dem Tag des Eingangs der Ware vom Versandunternehmen oder direkt vom Verkäufer, wenn die Ware vom Käufer persönlich übernommen wird, und zwar am Tag der Übernahme.
4. Der Käufer ist verpflichtet, die Forderung unverzüglich nach Entdeckung des Mangels gegenüber dem Verkäufer geltend zu machen.
5. Die Mängelhaftung gilt nicht für Mängel, die durch folgende Verwendung verursacht werden:
a. Der Mangel wurde durch einen vom Käufer verursachten mechanischen Schaden am Produkt verursacht.
b. Missbrauch des Produkts auf eine andere Weise als in der Bedienungsanleitung angegeben.
c. Verwendung der Ware unter Bedingungen, die ihre Feuchtigkeits-, chemischen und mechanischen Auswirkungen der natürlichen Umgebung der Ware nicht gemäß den Anweisungen widerspiegeln.
d. Vernachlässigung der Pflege und Instandhaltung von Waren.
e. Beschädigung der Ware durch übermäßiges Laden.
f. Verwendung der Ware unter Verstoß gegen die in den Unterlagen, allgemeinen Grundsätzen, technischen Normen oder Sicherheitsvorschriften oder anderen Verstößen gegen die Garantiebedingungen genannten Bedingungen.
6. Mängel aus Naturkatastrophen sind auch von der Mängelhaftung ausgeschlossen.
7. Die Mängelhaftung gilt auch nicht für die durch den Gebrauch der Ware verursachte normale Abnutzung der Ware (oder Teile davon). Ein Mangel kann nicht als Folge der Art des Falls, der Mindesthaltbarkeitsdauer oder der Zeit des Verbrauchs angesehen werden, die auf einen kürzeren Zeitraum begrenzt sein kann. Mindesthaltbarkeit, Haltbarkeit, Verbrauch oder ähnliche Zeit sind auf dem Artikel angegeben und unterliegen dieser Kennzeichnung.
8. Die reklamierte Ware muss an unsere untenstehende Adresse geschickt werden, nicht jedoch an die Zustellung oder persönliche Zustellung an die Kontaktadresse. Die Ware muss ordnungsgemäß verpackt sein, damit die Ware während des Transports nicht beschädigt wird. Wir empfehlen, die Ware per Einschreiben oder per Einschreiben zu versenden. Eine Kopie der Kaufquittung (Rechnung) und eine Beschreibung des Mangels müssen der Ware beigefügt werden, oder wir empfehlen Ihnen, das ausgefüllte Antragsformular zusammen mit der Kaufquittung beizufügen. Anträge sollten schriftlich (per Post) oder persönlich eingereicht werden.
9. Der Verkäufer bestätigt den Erhalt der Reklamation und gibt dem Käufer eine Quittung, um die Ware in der entsprechenden Form zu beanspruchen. Der Tag der Lieferung der Forderung ist der Liefertermin an den Verkäufer. Ist eine sofortige Zustellung der Quittung nicht möglich, muss diese unverzüglich, spätestens jedoch mit dem Nachweis erbracht werden. Ihre Anspruchsbestätigung wird schriftlich gesendet.
10. Der Verkäufer ist verpflichtet, die Art und Weise der Abwicklung der Reklamation unverzüglich festzulegen, in komplexen Fällen innerhalb von 3 Tagen ab dem Zeitpunkt der Reklamation. In begründeten Fällen, insbesondere wenn eine komplexe technische Rücknahme der Ware spätestens 30 Tage nach dem Zeitpunkt des Anspruchs erforderlich ist. Nach Festlegen der Art und Weise der Bearbeitung der Reklamation verkauft der Verkäufer die Reklamation sofort wieder, und in begründeten Fällen kann die Reklamation später zurückgefordert werden. Die Reklamation darf jedoch nicht länger als 30 Tage ab dem Zeitpunkt der Reklamation sein. Nach Ablauf der Frist von 30 Tagen zur Schadensregulierung hat der Käufer das Recht, vom Kaufvertrag zurückzutreten und erhält den vollen Betrag für die Ware zurück oder hat das Recht, die Ware gegen eine neue umzutauschen.
11. Rechte des Käufers bei der Inanspruchnahme:
a. Bei einem entfernbaren Mangel hat der Käufer das Recht, kostenlos, rechtzeitig und ordnungsgemäß entfernt zu werden, und dieser Mangel ist unverzüglich zu beseitigen.
b. Der Käufer kann anstelle der Beseitigung des Mangels den Umtausch der Sache verlangen oder der Mangel betrifft nur einen Teil der Sache, der Ersatz der Sache und der Verkäufer verursacht keine übermäßigen Kosten in Bezug auf den Preis der Ware oder die Schwere des Mangels.
c. Der Verkäufer kann die mangelhafte Sache durch eine mangelfreie Sache ersetzen, anstatt den Mangel zu beseitigen, wenn der Käufer keine ernsthaften Schwierigkeiten verursacht.
d. Im Falle eines Mangels, der nicht behoben werden kann und der die ordnungsgemäße Verwendung der Sache verhindert, hat der Käufer das Recht, die Sache umzutauschen oder vom Vertrag zurückzutreten. Der Käufer hat auch das gleiche Recht, wenn es sich um einen Mangel handelt, der behoben werden kann, der Käufer die Mängel jedoch nach einer Reparatur oder bei einer Reihe von Mängeln nicht ordnungsgemäß verwenden kann.
e. Bei sonstigen nicht entfernbaren Mängeln hat der Käufer Anspruch auf einen angemessenen Abschlag auf den Preis der Sache.
12. Reklamationen gelten als erbracht, wenn die Reklamation durch Übergabe der reparierten Waren, deren Umtausch oder durch Rückgabe des Kaufpreises der Ware, einer schriftlichen Zahlungsaufforderung oder einer mit Gründen versehenen Ablehnung beendet wird. Der Verbraucher wird innerhalb der gesetzlichen Frist über den Ausgang des Beschwerdeverfahrens informiert.
13. Keine Beschädigung der Ware Die Unversehrtheit der Verpackung (gemäß den Anweisungen zur Abholung der Ware) sollte während der Abholung der Ware überprüft werden, da die Ware während des Transports beschädigt werden kann. Wir empfehlen Käufern, die Waren auszupacken und in Anwesenheit des Frachtführers zu sehen. Mit der Unterzeichnung des Kuriers erklären Sie, dass die Verpackung unbeschädigt ist.
14. Diese Anspruchsbedingungen sind Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, und der Verkäufer behält sich das Recht vor, diese jederzeit ohne vorherige Ankündigung des Verkäufers zu ändern.
15. Kontakt: Ivan Pavlov, Stredné Plachtice 124, 991 24 Stredné Plachtince, info@ipmed.sk

Umfrage

Wie haben Sie von uns erfahren?

Informationen zur Verwendung von Cookies auf der Website anzeigen. mehr Infos